zur Startseite meiner Homepage Multimedia . Vorfahren Schmoldt . Rachel Lefevre . diese Seite als PDF

Meine Ahnen Billiou / Billau

Die Zweige Billau lassen sich herleiten über die Familienweige des Ferdinand Schmoldt aus Stettin, Pierre Lefevre und dessen Tochter aus Stettin mit Namen Louise, die Ludwig Schmoldt geheiratet hatte

Der am weitesten zurückzuverfolgende Zweig meiner Ahnen, die in meiner Stammtafel letztlich zu meinen Vorfahren Schmoldt hinführen, sind die Vorfahren Billau (Billiau, Billaud, Billiou). Sie stammten aus dem Norden Frankreichs, dem Departement Nord, heute Hauts-De-Fances, dem früheren Kanton La Bassee. Im Mittelalter und der Frühen Neuzeit gehörte das Gebiet einmal zur Grafschaft Flandern bzw. zur Grafschaft Artois. Nach den Kriegen zwischen Frankreich, Spanien und den Niederlanden kam Mitte des 17. Jahrhundert unter Ludwig XIV. das Gebiet zu Frankreich. Der heutige Einzugsbereich der Großstadt Lille gehörte zu jener Gegend, in der unsere hugenottischen Vorfahren-Familien der Lefevres und der Billaus vom Europäischen Kontinent (ohne England) ihre Wurzeln hatten. Die Urheimat der Familien Billiou ist allerdings England.

I. Richard Barlow / Barley - 1330 bis 1390 - war verheiratet mit Isabel, geborene Sacheverell (1338 bis 1394).

II. Sir John Sedwin Baldwin Barlow - geboren 1360, Derbyshire - gestorben 15. Februar 1429, Hertfordshire. Er war verheiratet mit Joan, geborene Corley.


III. Sir John II of Albury Barlow, Sheriff of Hertfordshire - im Jahr 1390 geboren und gestorben am 12. Februar 1445 in Albury, Hertfordshire, England - er war verheiratet mit Lady Catherine de Walton, die auch aus Albury stammte.

IV. Sir Henry Barlow of Herfordshire, Kingswalden - 1425 bis 1475 - verheiratet mit Lady Ann Albury of Herfordshire, Colvill Barley - 1430 bis 1460 - war der Vater von Robert Belew Barlow, Lady Ann Albury war seine Mutter. Sie stammten aus Albury, Hertfordshire.


V. Robert Belew Barlow - 1450 bis 1524 - verheiratet mit Eleanor, geborene Cocayne - 1460 bis 1519 - Robert Belew Barley wurde in Barley Lees Farm, Derbyshre in England geboren, dort starb er auch. Robert ware der Vater von George Barley (Bilyeu).

VI. George Barley (Bilyeu) - geboren 1486 in Stoke, Derbyshire, England - gestorben am 27. März 1543 - verheiratet mit Joanna, geborene Illingworth - geboren 1493 in Stanford in England.


VII. Thomas Billiou (Bilyeu) III. / Barlow - 1517 bis 1573 - geboren und gestorben in Derby, Derbyshire, England. Er war verheiratet mit Dorothy, geborene Meverell (geboren 1520, Throwley, Stafford, gestorben 1567), Tochter von George Meverell (1470 bis 1517). Das interessante und auch besondere an dem Zweig der Eheleute Thomas Billiou / Dorothy Meverell war und ist, daß der Familienzweig von Dorothy´s Vater George Meverell über weiterere Zweige sehr, sehr weit zurückreicht, und zwar bis in den englischen Hochadel des 12. Jahrhunderts. George Meverell, der verheiratet war mit Johanna, geborene Barbington, und er hatte einen Urgroßvater namens Thomas FitzWilliam (1392 bis 1479), dessen Urururururgroßmutter Adela Warenne (1164 bis 1220) gewesen war. Adela war verheiratet mit William I Fitzwilliam, und Adelas Urgroßvater wiedererum war König Heinrich I von England.

VIII. Thomas Billiou II. (Barlow) - 1540 bis 1592 - war der Urahn meiner Vorfahren B i l l a u . Die Schreibweise des Nachnamens meiner Ururgroßmutter war "Billau". Andere Schreibweisen waren neben den in den USA üblichen Namen Billiou und Bilyeu auch Billiot, Billaud, Billau, Billiau, Biljou sowie Biljouw und Balliou (Schreiweise in Holland - siehe dazu das Archiv in Leiden in Südholland).

Thomas der Ältere wurde in Hartley Mauditt, Hamshire County in England geboren. Er starb im August 1592 in Hartley Mauditt, Hamshire und wurde am 16. August 1592 in London bestattet (Quelle: Kirchenbuch St. James Garlickhite, London). Thomas Barlow (Billiou) war verheiratet mit Agnes, geborene Shorber (1544 bis 1568). Sie wurde geboren in dem Ort Hartley Westpall in Hamshire, und sie starb am 17. Februar 1568. Siehe dazu das Kirchenbuchregister St. Mary and All Saints in Derbyshire, wahrscheinlich bald nach der Geburt ihrer Tochter Mary. Ein um das Jahr 1566 geborene Sohn gleichen Namens war Thomas Billiou. Die Eheleute hatten ferner zwei Töchter namens Ann und Mary, gestorben im Februar 1568 in Nondon-Newington, Southwalk, Surrey.

Pierre Billiou war ein Enkel von Thomas Billiou und Ann Billiou, geborene Aime. Pierre Billiou wurde in Wicres, Nord-Pas-De-Calais, zu Lille im Jahr 1625 geboren, und er heiratete seine Frau Francoise Dubois am 20.4.1649 in der Walloon-Kirche (französisch-reformierte Kirche) in Leiden in Südholland. Zu jenem Anlaß wurde er begleitet von Jean Jacques Billiou (Jeacq Biljou). In zweiter Ehe war Pierre verheiratet mit Gerritje am 19. Januar 1696. Pierre starb am 6.1.1708 in Stanton Island, Richmond, New York. Pierre Billiou war, bevor er nach Amerika auswanderte, zwei Jahre in der Bastille in Paris eingekerkert. Pierre Billiou, der nicht mein direkter Vorfahre ist, findet hier Erwähnung, da er den Zweig der in die USA ausgewanderten Billious (Bilyeu) verkörpert und der Urahn der in Amerika lebenden Billious ist. Dagegen ist dessen Bruder Jean Billiau (Billaud), geboren im Jahr 1620 in Wicres, Frankreich, der Vorfahre aller in Europa lebenden Nachfahren mit den Familienzweigen Lefevre und Billau.

IX. Thomas Billiou I. - Thomas Billiou (Biljou, Bilyeu, Bailliuw, Baillou) wurde um das Jahr 1566 geboren, gestorben 1638; er starb am 5. August 1638 in London-Newington, England. Nach einer anderen Quelle war es das Jahr 1639; da wurde als Sterbeort genannt: Camebridge, Camebridgeshire, England. Seine Ehefrau war Ann Aime oder Ann, die um 1573 in Wicres, Nord-Pas-de-Calais, Nordfrankreich oder in England geboren wurde. Sie starb im Jahr 1621 in Leiden, Südholland.

Ihr Ehemann Thomas war ein französischer Protestant (Hugenotte). Sie hatten einen Sohn mit Namen Jean (Jean Jacques / geboren 1595, der im Regional-Archiv / Regionaal Archief in Leiden unter dem Namen Jeacq Biljou mit einem Eintrag (notariell bestätigt) zu finden ist; dieser lautet wie folgt: Jeacq Biljou, 1666 - Regional Archiv in Leiden - Quelle: 0506 - W.J.J.C. Bijleveld - Regionaal Archief Leiden (c) 1915 . Wahrscheinlich ist 1666 das Sterbedatum von Jeacq Billiou, unter Anmerkungen wird "weduwe" (= Witwe) ohne Namen genannt.

Ferner gibt es ebenso eine Tochter, sie hieß Abigail (geboren 1600 - gestorben 1669 - die im Regional-Archiv von Leiden zu finden ist, und zwar unter dem Nachnamen Balliou), eine Schwester von ihr war Anna, geboren 1604. Anna Walker, geborene Billiou - ist im Regionalarchiv von Leiden unter dem - holländisch gewandelten Namen "Anneke Bailliuw" zu finden. Als ihr Bräutigam wird Nathanel Walker genannt.

Abigail wurde geboren am 22.10.1600 in Leiden (Holland) und starb am 15.1.1669 in Plymouth im Bundesstaat Massachusats (USA). Sie heiratete am 22.10.1622 in Leiden, Niederlande ihren Mann John Dunham. Ihr Neffe Pierre Billiou wurde 1625 geboren und starb am 6. Januar 1707 in Stanton Island, Richmond, New York.

Die Stammbäume mit den Vorfahren von Ann Aime Billiou und ihren Kindern Anna, verh. Walker, Abigail, verheiratete Dunham, Pierre Billiou sowie Jean Jacques Billiou (Jeacq Biljou) lassen sich zurückverfolgen bis ins Mittelalter und den englischen Hochadel.

X. Jean Jacques Billiou (Jean Barlio (England), Jeacq Biljou (Holland), Bilyeu (USA), Billiou, Billau) wurde um das Jahr 1595 in Wicres (La Bassee) im Departement Nord-Pas-de-Calais geboren. Jean Billiou, der Ältere, Sohn der Eheleute Thomas Billiou und Ann Aime Billiou, wurde im Jahr 1595 in Staverton, Northamttonshire in England geboren. Was die Ahnen Billiou betrifft, gibt es nach längeren Nachforschungen einige Hinweise und Quellen zu Jean Billiou. In einem im Jahr 2004 im Internet veröffentlichten Briefwechsel wird über die entfernten Ahnen der Billiou-Familien berichtet.

Jean Jacques Billiou war wohl im Dezember 1666 in Leiden in Südholland gestorben. Er hatte mit seiner Ehefrau Jeanne, geborene Bunel (geboren um 1599) einen Sohn mit Namen Jean. Jener Jean Billiou (Billiot, auch Billaud) lebte von 1620 bis 1715. Er starb in Plöwen in der Uckermark, Deutschland.

Jean Jacques Billiou hatte zwei Schwestern - Abigail (geboren im Jahr 1600), die in jungen Jahren den Pilgrimfather John Dunham aus England heiratete (1622). Abigails jüngste Schwester hieß Anna, die einen Nathanael Walker heiratete. Als Trauzeuge und künftiger Schwiegervater von Nathanael wird Thomas Billiou (Tomas Bailliuw) in der Datenbank (Regionalarchiv Leiden) in den Anmerkungen erwähnt. Weiterere Trauzeugin war Annas Schwester Abigail, die ja zu dem Zeitpunkt bereits mit John Dunham aus England verheiratet war. Ihre Mutter Ann Aime Billiou war 1621 oder 1622 in Leiden, Holland verstorben. Das war also vor der Heirat ihrer Tochter Abigail. Das Aufgebot des Brautpaares John Dunham und Abigail, geb. Billiou, fand am 28.5.1624 statt. Die Hochzeit von Anna, die Nathalien Walker geheiratet hatte, war am 15.6.1624 in Leiden.

Pierre Billiou (geboren im Jahr 1625) war neben Jean Billiou, der in der Pfalz den Nachnamen "Billaud" hatte (geboren 1620), war der erstgeborene Sohn von Jeacq (Jean Jacques) Billiou (geboren um 1595). Im Zusammenhang mit den unterschiedlichen Namensnennungen ist zu sagen, dass die Billious französche Protestanten nach der Lehre des Johannes Calvin waren. Das bedeutete in jener Zeit, dass man aufgrund von Verfolgungen durch die Staatsmacht sich auf der Flucht befand oder in ein anderes, toleranteres Land auswanderte. Somit wird auch verständlich, warum einige Daten zu den Vorfahren Billiou - andere Namensnennungen waren im Laufe der weiter zurückreichenden Familiengeschichte: Billau, Billaud, Biljou, Barley, Balliou, Barlow und Biljow / Archiv in Leiden (Südholland) - so kompliziert ist, was die Nachforschungen betrifft. Dagegen gibt eine recht gute Datensammlung zu den Auswanderern nach Nordamerika (USA). Zu nennen sind da vor allem Abigail Billiou, verheiratete Dunham, ihre jüngere Schwester Anna, verheiratete Walker und Pierre Billiou, der als erster der Familie in die USA - siehe dazu die Passagierlisten - ausgewandert war.l

XI. Jean Billaud bzw. Billiot (Bilyeu-Billiou) wurde 1620 in Wicres geboren in der Region Nord-Pas-De-Calais - sein Stammbaum. Er heiratete um 1655 in erster Ehe Anne Dufosse (De Fosse). Die Ehefrau Anne Dufosse wurde ca. 1635 im nördlichen Frankreich geboren. Die Eheleute gehörten zu den französischen Protestanten (Hugenotten), die in Frankreich aus Glaubensgründen verfolgt wurden. Nach dem Edikt von Fontainebleau im Jahr1685, aber auch schon viele Jahre zuvor, flohen tausende Hugenotten nach England, Holland und Deutschland. Zu jenen gehörten auch Jean Billaud und Anne, geb. Dufosse. Ihr Weg ging zunächst nach Ludwigshafen-Oggersheim. Nach dem Jahr 1670 zogen sie weiter nach Plöwen (Uckermark). Der Ort gehört heute zu Mecklenburg-Vorpommern. Die Kinder der Eheleute waren Mathias Billiot, geboren 1657, Abraham Billiau * 1670 (unser Zweig), Anne Billiot * um das Jahr 1680, Pierre Billiau (1680-1750) - der spätere australische Zweig mit Johann Billau, * 1790) sowie Isaac Billaut, geboren um das Jahr 1682.

XII. Abraham Billaud (I) (1670 bis 1726) - geboren in Ludwigshafen - Oggersheim, Rheinland-Pfalz, Sohn des Jean Billaud aus der Ehe mit Anne, geb. Dufosse; Abraham heiratete am 7.7.1695 in Bergholz (Mecklenburg-Vorpommern), früher zu Brandenburg gehörig. Er starb am 19.9.1726 in Grimme (Uckermark). Verheiratet war er mit Marie Claire, geb. Tourbier, die um 1666 in der ehemaligen Grafschaft Artois (Flandern) geboren wurde. Marie Claire, geb. Tourbier starb am 18.12.1726 in Grimme /Uckermark. Der im Jahr 1670 in Oggersheim geborene Abraham Billaud (Billau) ist einer der zwei Stammväter der in Deutschland geborenen Billiaus (Billau). Der zweite Sohn war sein Bruder Pierre Billiau (* 1680), dessen Mutter war ebenfalls Anne, geborene Dufosse (geboren 1635). Von Pierre Billiau ausgehend bildete sich die spätere Linie, die mitte des 19. Jahrhunderts über Johann Billiau nach Australien führte.

XIII. Abraham Billaud (Billiau) (II.), lebte von 1697 bis 1775 - er wurde geboren am 12.12.1697 in Grimme in der Uckermark; verheiratet war er mit Susanne, geborene La Ramme (bzw. Laramee), geboren am 10.11.1694, Rossow in Vorpommern / gestorben am 30.4.1747 in Rossow. Abraham Billaud (Junior) und Susanne heirateten am 26.5.1716 in Bergholz, heute zu OstVorpommern. Die Eheleute hatten acht Kinder, die hießen: Abraham Billaud, jun. (1719 bis 1784), Pierre Billaud (geboren 20.11.1720, ein direkter Vorfahr, er war verheiratet mit Susanne, geb. Collier (1732-1786), Susanne Billaud, geboren 30.4.1724, gestorben 5.8.1751, sie war verheiratet mit Jacques Betac, geboren 5.3.1721, Elisabeth Billaud (geboren 25.4.1726), Daniel Billaud, geboren 13.2.1729; ein weiterer Sohn war unser Vorfahre Issac Billaud (geboren am 1.11.1722 in dem Dorf Grimme, gestorben am 2.9.1777 in Rossow, Vorpommern); er war ein Großvater von Rachel Lefevre, geborene Billau. Der Sohn des Isaac I war der gleichnamige Isaac (Jacob) Billau (1746 bis 1811), der mit Elisabeth, geborene Ropitail (1746 bis 1792) verheiratet war. Sie waren die Eltern von Rachel Lefevre, geborene Billau (1790 bis 1855), meiner Urururgroßmutter. Das siebente Kind von Abraham Billaud (II) und Susanne, geb. Laramee hieß Marie (geboren am 20.8.1731, gestorben am 15.11.1807); sie hatte Louis Ducros (1703-1782) geheiratet. Das achte Kind der Eheleute Abraham und Susanne Billaud war Esther Billaud (1735-1739), welche bereits in früher Kindheit verstarb.

Nochmals an dieser Stelle erwähnt werden sollen die Söhne von Abraham Billaud (II.) und Susanne, geb. Laramee, weil sie für die jeweiligen Zweige der Billauds von Bedeutung sind; der gleichnamige Abraham - geboren am 17. Juni 1719 in Grimme, Bergholz, Brandenburg - ein Parallel-Zweig zu meinem direkten Zweig. Des weiteren Pierre, geboren am 21. November 1720 in Grimme, Bergholz (heute zu Vorpommern), verheiratet mit Susanne, geb. Colier. Die Eheleute heirateten am 17. Oktober 1755 in der Französisch - Reformierten Kirche in Bergholz, Brandenburg (bzw. Vorpommern). Dann ist noch unser direkte Vorfahre Isaak (1722 bis 1777) zu nennen. Nun zu den Töchtern von Abraham und Susanne und deren Daten: Die nach der Mutter genannte Susanne Billaud wurde am 30. April 1724 in Grimme, Bergholz geboren. Sie war verheiratet mit Jacques Betac. Susanne Billaud und Jacques Betac heirateten am 16. November 1742 in Bergholz, Battin, Brandenburg; eine weitere Tochter war Elisabeth Billot, auch verheiratet. Eine Tochter Marie Billau war verheiratet mit Louis Ducros. Sie heirateten am 17. Oktober 1755 in der Französisch-reformierten Kirche in Bergholz.

XIV. Issac Billaud (Billau) geboren am 1. November 1722 in Grimme (zu Brüssow) in der Uckermark. Er heiratete Esther Betac, geboren in Rossow, Mark Brandenburg / Uckermark. Sie hatten einen Sohn Issac (geboren am 25.9.1746 in Rossow). Isaac (geboren 1722) hatte noch einen Bruder mit Namen Pierre, der um 1720 geboren wurde. Jener Pierre Billaud war der Vater von Esther Billiau (geboren 1758), die wiederum mit Pierre Lefevre (d. Älteren) - dessen zweite Ehe übrigens - verheiratet war. Daraus ergab sich, dass sich - zeitversetzt mit einer Generation - parallel zwei Zweige auf Thomas Billiou und dessen Frau Ann Aime, geb. Barlow zurückführen lassen. Zum einen gibt es also den Zweig mit Rachel Lefevre, geb. Billau - verheiratet mit Pierre Lefevre (d. Jüngeren) - meine Urururgroßeltern und den Zweig mit Esther Lefevre, geb. Billiau - verheiratet mit Pierre Lefevre (dem Älteren) - meine Ururururgroßeltern.

Der Parallelzweig von Isaak I und Isaak II ...

VIII. Pierre Billaud (Billau), geboren im Jahr 1720, war der Bruder von Isaac (s.o.); Pierres Tochter war Esther, geborene Billau (geboren 1758), später eine verheiratete Lefevre. Sie bildet die Parallel-Linie zu Rachel Billau, verheiratete Lefevre (geboren 1790). Pierre Billaud war also auch ein Sohn von Abraham Billaud (1697 bis 1775) und dessen Frau Susanne, geborene Laramee (La Ramme). Pierre Billaud war verheiratet mit Susanne, geborene Collier (1732 bis 1786), Tochter von Isaac Collier und Susanne, geborene Ducros.

XV. Issac (Jacob) Billau, (1746 bis 1809) - Geboren an 25.9.1746 in Rossow in Vorpommern, verheiratet am 9.11.1769 mit Elisabeth Ropitail - geboren in Rossow in der Uckermark. Issaak (II.) starb am 2. Dezember 1809 in Rossow / Uckermark. Die Eheleute hatten eine Tochter mit dem Namen Rachel, die am 19. November 1790 in Bergholz geboren wurde.

Der in Klammern gesetzte Name "Jacob" soll darauf hinweisen, dass im Geburts- bzw. Taufeintrag im Kirchenbuch der evangelischen Kirchengemeinde in Stettin ein fehlerhafter Eintrag gemacht wurde. Das wurde danach mit den Daten der Französischen Kirche in Berlin - Hugenottenmuseum am Gendarmenmarkt - abgeglichen.

XVI. Rachel Billau (geboren 1790, Bergholz in der Uckermark - gestorben 1855, Stettin, Pommern) heiratete am 15.10.1820 Pierre Lefevre (179 bis 1845) in Stettin. Sie hatten eine Tocher mit Namen Louise Wilhelmine, die am 4. November 1823 in Stettin geboren wurde.

Am 20.8.1845 heiratete Louise Wilhelmine, geborene Lefevre ihren Ehemann Ludwig Schmoldt (1822 bis 1887), der mein Ururgroßvater mütterlicherseits ist. Die Geschwister von Rachel Lefevre, geborene Billau waren Isaak (geboren 1770), Daniel (geboren 1773), Elisabeth (geboren 1781) und Esther, geboren im Jahr 1782. Rachel war die letztgeborene Tochter der Eheleute Isaac (Jakob) Billau und Elisabeth, geborene Ropitail.


Quellen, Archive, Kirchenbücher:

1.) Kirchenbuchregister in Staverton (Northamttonshire), England - 1595

2.) Niederlande: 0506 - W.J.J.C. Bijleveld - Regional-Archiv in Leiden / Regionaal Archief in Leiden

3.) England / Nachlaßregister Canterbury Wills: Prob 11: Will Registers - 1599-1623 - Piece 127: Cope, Quire Numbers 1-67 (1616) - Wohnort: Thame, Oxfordshire, England

4.) Heiratsregister, 29. März 1608, Ort: Henley of Thames, St. Mary, Oxfordshire, England.

5.) Sterberegister, Oxfordshire, England, Church of England Baptism, Marriages, Burials - 1538-1812 - Begräbnis 27. Febr. 1592, Witney, St. Marie, Oxfordshire, England.

6.) Mormonen-Datenbank, Utha, USA, www.FamilySearch.org und aus dem Genealogie-Portal "Ancestry".

7.) Quelle: 0506 - W.J.J.C. Bijleveld - Regional-Archiv in Leiden / Regionaal Archief in Leiden

8.) Evangelisches Kirchenbuch aus Stettin (Szczettin)

9.) Hugenottenmuseum am Gendarmenmarkt in Berlin


Aktualisiert am 30. März 2020


Home . . . zurück