zur Startseite meiner Homepage . Multimedia . Vorfahren Schmoldt . Rachel Lefevre . Billau / Billiou-Zweige "Europa - Australien - USA" . Pdf

 

Unsere Ahnen Billiou / Billau

Die Zweige Billau lassen sich herleiten über die Familienweige des Ferdinand Schmoldt aus Stettin sowie dem Pierre Lefevre und dessen Frau Rachel mit deren Tochter Louise , die Ludwig Schmoldt geheiratet hatte

Der am weitesten zurückzuverfolgende Zweig der Ahnen, die zu den Vorfahren Schmoldt hinführen, sind die Vorfahren Billau (Billiau, Billaud, Billiou). Sie stammten aus dem Norden Frankreichs, dem Departement Nord, das frühere Kanton La Bassee. Im Mittelalter und der Frühen Neuzeit gehörte das Gebiet einmal zur Grafschaft Flandern bzw. zur Grafschaft Artois. Nach den Kriegen zwischen Frankreich, Spanien und den Niederlanden kam Mitte des 17. Jahrhundert unter Ludwig XIV das Gebiet zu Frankreich. Der heutige Einzugsbereich der Großstadt Lille gehörte zu jener Gegend, in der unsere hugenottischen Vorfahren-Familien der Lefevres und Billaus ihre Wurzeln hatten.

I. Thomas Billiou - 1540 bis 1579 - war der Urahne der Familien B i l l a u , so die spätere Schreibweise in Preußen / Deutschland. Andere Schreibweisen waren neben den in den USA üblichen Namen Billiou und Bilyeu auch Billiot, Billaud, Billau, Billiau, Biljou sowie Biljouw und Balliou (Schreiweise in Holland - siehe dazu das Archiv in Leiden in Südholland. Der im Jahr 1570 geborene Thomas Billiou war sein Sohn. Anmerkung zu den Daten: Die Lebensdaten aus der Mormonen-Datenbank (FamilySearch.org) und die des Genealogie-Portals "Ancestry" weichen zum Teil voneinander ab. So gibt es zur Person des Jean Jacques Billiou (geboren um 1595), Sohn der Eheleute Thomas Billiou und Ann Aime, geb. Barlow, teilweise widersprüchliche Aussagen. Zu diesem Thema gibt es in einem Buch, das allerdings nicht mehr erhältlich ist, von einer Autorin eine Stellungnahme zu den Überlieferungen über die Familie Billiou und zwar wie folgt (auf Englisch) ...

Mary Greenawalt Murphy in her book "Billiou/Bileau Family, including Polhemus and Seubring Families," 1991, published by the author, Claverack, New York, states that research has shown that a Jean Billiou accompanied son Pierre, when Pierre became betrothed at the Walloon church in Leyden, Holland. A first name of Jean was given in the church record and Jeacq or Jacques in the civil registration of the marriage (remember this was Holland, and official records would be in the Dutch language). The author notes that Jean is probably brother to Abigail and Anna Billiou and son of Thomas and Aime. Pierre is estimated to have been born Abt 1625. Aimee was buried 1 Jul 1621 in Leyden and is therefore more likely the grandmother of Pierre. .. Huguenot (a.k.a. French Protestant) . siehe .. http://www.our-genealogy.com/bettes/ancestry-bellyou/ancestry_jacob_bellyou.htm#1

Der Text - verkürzt - in Deutsche übersetzt: Jean Jacques (Jeacq) Billiou hatte seinen Sohn Pierre Billiou in der wallonischen Kirche in Leiden in Holland bei dessen Hochzeit begleitet. Es wird eine Erklärung zum Namen Jeacq gegeben. Es hat damit zu tun, daß es zwei Archive gibt, und zwar ein Kirchenarchiv (Wallonische Kirche) und ein bürgerliches (städtisches) Archiv. So heißt es in dem Buch von Mary Greenawalt Murphy (1991, New York). Danach wären Jean Jacques ebenso wie Abigail und Anna, die Kinder von Thomas Billiou und Ann Aimee, geborene Barlow. Pierre Billiou (geboren 1625 oder 1632 in Wicres) wäre dann folglich der Enkel von Ann Aimee und Thomas Billiou und der Sohn von Jean Jacques Billiou (geboren 1595 in Wicres).

Exkurs

zu den Ahnen Barlow

Wappen der Barlow aus Chorlton

Die Vorfahren Barlow - mit Henry Barlow / geboren 1530 - stammten aus der Grafschaft Cheshire (im 16. Jahrhundert). Vorher - ab dem14. Jahrhundert - waren die Barlows in der Grafschaft Lancashire in England ansässig und waren die direkten Vorfahren von Ann Aimee Billiou, geborene Barlow , die mit Thomas Billiou verheiratet gewesen war - hier zu Ann Aimes Stammbaum

Ann Aimes Eltern waren Henry Barlow, Junior (geboren 1552 - – gestorben nach 1613) und dessen Ehefrau Margret Kyrke (?) - geboren 1554), beide aus dem kleinen Ort Prestbury, in der Grafschaft Cheshire im Nordwesten Englands gelegen. Die Eheleute hatten neun Kinder. Die Älteste war Ann Aime, sie wurde 1573 oder 1574 in Prestbury / Grafschaft Cheshire geboren. Die jüngste Tochter Mary wurde im Jahr 1589 geboren. Dann waren da noch sieben Söhne des Ehepaares, die hiessen Edward, Henry jun., Lawrence, John, Randall (* 1583), William und Robert. Zu William Barlow (geboren 1585) gibt es einen Stammbaum der Familien Barlow (Barlow Family from Ireland), die Anfang des 17. Jahrhunderts nach Irland ausgewanderten. Jene Barlow-Familien hatten die katholische Glaubenszugehörigkeit. Die Zeit der Veränderungen in England im 16. und 17. Jahrhundert - insbesondere ist da die Gründung der anglikanischen Kirche zu nennen - waren vor allem für die Katholiken ein Grund, in jener Zeit in das katholische Irland auszuwandern. So stammen die Nachfahren von Randall Barlow, der ein Bruder von Ann Aime war, aus Irland. Jene Barlow-Familien werden auch als "die Barlows aus Irland" bezeichnet, auch um Verwechselungen mit anderen Barlow-Familien vorzubeugen. Bei dem Zweig des Henry Barlow, Junior (geboren 1552) und dessen Tochter Ann Aime (geboren 1573/74) mußte es Verbindungen zur reformierten Kirche gegeben haben, da ja der Vorfahre und Hugenotte Thomas Billiou um das Jahr 1590/95 seine Frau Ann Aime kennengelernt hatte. Der Vater von Henry Barlow (1552 bis nach 1613) hieß auch Henry (1530 bis 1576). Die weiteren zurückreichenden Vorfahren der väterlichen Linie waren Humphrey Barlow (1500 bis 1558), Sir Alexander Barlow, jun. (1458 bis 1527), Alexander Barlow, sen. (1414 bis 1466), Nicholas Barlow (um 1395 bis 1431), John (Jenkin) Barlow (1375 bis 1400) und Sir John de Barlow (1350 - 1400) aus Barlow Hall, Grafschaft Cheshire in England. Die Frau von John Jenkin Barlow (1375 bis 1400) war Joan de Holland (ca. 1379 bis 12.4.1434). Ihr Vater war Richard de Holland. Man gelangt über die Stammtafel der Familien De Holland aus Upholland in England - bis in die Zeit des Mittelalters. Die am weitest entfernten Barlow-Vorfahren waren Roger de Barlow (1325 - 1354), Robert de Barlow (1275 - 1334), Sir Thomas von Barlow (1250 - 1300) aus Chorlton, Lancashire, England, Robert Barlow (geboren 1230), Thomas Barlow (geboren 1200) und Thomas Barlow (1180 bis 1204) aus Lancashire, England. Die Barlows sind unter anderem auf den Webseiten von www.familysearch.org zu finden. Die Mormonen-Datenbank (Heilige Kirche Jesu Christi) mit ihrem Internetportal "Familysearch.org" hatten in den letzten Jahrzehnten von sehr vielen Personen aus aller Welt Microverfilmungen aus Kirchenbüchern und Registern vorgenommen, so auch von unseren Barlow-Vorfahren. Ein weiterer genealogischer Beleg zu den Barlow-Vorfahren ist ein altes Gebäude (zwischenzeitlich abgebrannt und wiederaufgebaut) genannt Barlow-Hall, in dem mehrere Generationen der Barlow-Familien einst lebten; noch heute ist das (wiederaufgebaute) Gebäude am gleichen Ort - dem heutigen Manchester (im Stadtteil Chorlton-Cum-Hardy) zu sehen - ein Link nach Barlow Hall.

Exkurs

zu Pierre Billiou - Enkel von Thomas Billiou und Ann Aime Billiou, geborene Barlow - gibt es folgende Lebensdaten.

Pierre Billiou wurde in Wicres, Nord-Pas-De-Calais, zu Lille im Jahr 1625 geboren, und er heiratete seine Frau Francoise Dubois am 20.4.1649 in der Walloon-Kirche (französisch-reformierte Kirche) in Leiden in Südholland. Zu jenem Anlaß wurde er begleitet von Jean Jacques Billiou (Jeacq Biljou). In zweiter Ehe war Pierre verheiratet mit Gerritje am 19.1.1696; Pierre starb am 6.1.1708 in Stanton Island, Richmond, New York. Pierre Billiou war, bevor er nach Amerika auswanderte, zwei Jahre in der Bastille in Paris eingekerkert. Pierre Billiou, der nicht mein direkter Vorfahre ist, findet hier Erwähnung, da er den Zweig der in die USA ausgewanderten Billious (Bilyeu) verkörpert und der Urahn der in Amerika lebenden Billious ist. Dagegen ist dessen Bruder Jean Billiau (Billaud), geboren im Jahr 1620 in Wicres, Frankreich, der Vorfahre aller in Europa lebenden Nachfahren mit den Familienzweigen Lefevre und Billau.

II. Thomas Billiou - Thomas Billiou (Biljou, Bilyeu, Bailliuw, Billau) wurde um das Jahr 1570 geboren und starb ca. im Jahr 1635 in Wicres, Region Nord-Pas-de-Calais, Departetment Nord in Frankreich. Nach einer anderen Quelle lautet das Sterbedatum 23.7.1639, Sterbeort: Camebridge, Camebridgeshire, England. Seine Ehefrau war Ann Aime Barlow, geboren 1573 in Wicres, Nord-Pas-de-Calais, Nordfrankreich - gestorben im Jahr1622 in Leiden, Südholland). Ihr Ehemann war ein französischer Protestant (Hugenotte). Sie hatten einen Sohn mit Namen Jean (Jean Jacques / * 1595, der im Regional-Archiv / Regionaal Archief in Leiden unter dem Namen Jeacq Biljou mit einem Eintrag (notariell bestätigt) zu finden ist; dieser lautet wie folgt: Jeacq Biljou, 1666 - Regional Archiv in Leiden - Quelle: 0506 - W.J.J.C. Bijleveld - Regionaal Archief Leiden (c) 1915 . Wahrscheinlich ist 1666 das Sterbedatum von Jeacq Billiou, unter Anmerkungen wird "weduwe" (= Witwe) ohne Namen genannt. Ferner gab es eine Tochter mit Namen Abigail (geboren 1600 - gestorben 1669 - auch im Regional-Archiv von Leiden zu finden, unter dem Nachnamen Balliou) sowie Anna, geboren 1604. Anna Walker, geborene Billiou - im Regionalarchiv von Leiden unter dem - holländisch gewandelten Namen "Anneke Bailliuw" zu finden. Als Bräutigam wird Nathanel Walker genannt. Abigail wurde geboren am 22.10.1600 in Leiden (Holland) und starb am 15.1.1669 in Plymouth im Bundesstaat Massachusats (USA). Sie heiratete am 22.10.1622 in Leiden, Niederlande ihren Mann John Dunham. Ihr Neffe Pierre Billiou wurde 1625 geboren und starb am 6. Januar 1707 in Stanton Island, Richmond, New York. Die Stammbäume mit den Vorfahren von Ann Aime Billiou (geb. Barlow) und ihren Kindern Anna, verh. Walker, Abigail, verheiratete Dunham, Pierre Billiou sowie Jean Jacques Billiou (Jeacq Biljou) lassen sich - über den Zweig de Holland (aus England) - zurückverfolgen bis ins Mittelalter.

III. Jean Jacques Billiou (Jeacq Biljou) wurde um das Jahr 1595 in Wicres (La Bassee) im Departement Nord-Pas-de-Calais geboren. Gestorben ist er wahrscheinlich im Jahr 1666 in Leiden. Er hatte mit seiner Ehefrau (Name unbekannt) einen Sohn namens Jean, der von 1620 bis 1715 lebte und in Plöwen, Uckermark, Deutschland starb. Jean Jacques hatte zwei Schwestern - Abigail (* 1600), die in jungen Jahren John Dunham aus England heiratete (1622). Die jüngste Schwester hieß Anna, die einen Nathanael Walker heiratete. Als Trauzeuge und künftiger Schwiegervater von Nathanael wird Thomas Billiou (Tomas Bailliuw) in der Datenbank (Regionalarchiv Leiden) in den Anmerkungen erwähnt. Weiterere Trauzeugin war Annas Schwester Abigail, die ja zu dem Zeitpunkt bereits mit John Dunham aus England verheiratet war. Sie wird fälschlicherweise, oder vielleicht auch mit Absicht mit dem Mädchennamen Barlow in den Anmmerkungen genannt. Ihre Mutter Ann Aime, geborene Barlow war bereits verstorben (im Juni 1622) als das Aufgebot am 28.5.1624 stattfand. Die Hochzeit von Anna war am 15.6.1624. Pierre Billiou (geboren im Jahr 1625) war neben Jean (* 1620) der zweite Sohn von Jeacq Billiou (geboren um 1595). Im Zusammenhang mit den unterschiedlichen Namensnennungen ist zu sagen, dass die Billious französche Protestanten waren. Das bedeutete in jener Zeit, dass man auf der Flucht war oder auswanderte. So ist auch zu verstehen, dass einige Daten zu den Vorfahren Billiou (Billau, Biljou, Balliou, Biljow) aus Leiden stammen und bei den Auswanderern (Abigail, verh. Dunham, Anna, verh. Walker und Pierre Billiou auch in den USA (zum Beispiel über die Passagierlisten) zu finden sind.

IV. Jean Billaud bzw. Billiot (Bilyeu-Billiou) wurde 1620 in Wicres geboren in der Region Nord-Pas-De-Calais - sein Stammbaum. Er heiratete um 1655 in erster Ehe Anne Dufosse (De Fosse). Die Ehefrau Anne Dufosse wurde ca. 1635 im nördlichen Frankreich geboren. Die Eheleute gehörten zu den französischen Protestanten (Hugenotten), die in Frankreich aus Glaubensgründen verfolgt wurden. Nach dem Edikt von Fontainebleau im Jahr1685, aber auch schon viele Jahre zuvor, flohen tausende Hugenotten nach England, Holland und Deutschland. Zu jenen gehörten auch Jean Billaud und Anne, geb. Dufosse. Ihr Weg ging zunächst nach Ludwigshafen-Oggersheim. Nach dem Jahr 1670 zogen sie weiter nach Plöwen (Uckermark). Der Ort gehört heute zu Mecklenburg-Vorpommern. Die Kinder der Eheleute waren Mathias Billiot, geboren 1657, Abraham Billiau * 1670 (unser Zweig), Anne Billiot * um das Jahr 1680, Pierre Billiau (1680-1750) - der spätere australische Zweig mit Johann Billau, * 1790) sowie Isaac Billaut, geboren um das Jahr 1682.

V. Abraham Billaud (I) (1670-1726) - geboren in Ludwigshafen - Oggersheim, Rheinland-Pfalz, Sohn des Jean Billaud aus der Ehe mit Anne, geb. Dufosse; Abraham heiratete am 7.7.1695 in Bergholz (Mecklenburg-Vorpommern), früher zu Brandenburg gehörig. Er starb am 19.9.1726 in Grimme (Uckermark). Verheiratet war er mit Marie Claire, geb. Tourbier, die um 1666 in der ehemaligen Grafschaft Artois (Flandern) geboren wurde. Marie Claire, geb. Tourbier starb am 18.12.1726 in Grimme /Uckermark. Der im Jahr 1670 in Oggersheim geborene Abraham Billaud (Billau) ist einer der zwei Stammväter der in Deutschland geborenen Billiaus (Billau). Der zweite Sohn war sein Bruder Pierre Billiau (* 1680), dessen Mutter war ebenfalls Anne, geb. Dufosse (geboren 1635). Von Pierre Billiau ausgehend bildete sich die spätere Linie, die mitte des 19. Jahrhunderts über Johann Billiau nach Australien führte.

VI. Abraham Billaud (Billiau) (II.), lebte von 1697 bis 1775 - er wurde geboren am 12.12.1697 in Grimme in der Uckermark; verheiratet war er mit Susanne, geborene La Ramme (bzw. Laramee), geboren am 10.11.1694, Rossow in Vorpommern / gestorben am 30.4.1747 in Rossow. Abraham Billaud (Junior) und Susanne heirateten am 26.5.1716 in Bergholz, heute zu (Ost-)Vorpommern. Die Eheleute hatten acht Kinder, die hießen: Abraham Billaud, jun. (1719 bis 1784), Pierre Billaud (geboren 20.11.1720, ein direkter Vorfahr, er war verheiratet mit Susanne, geb. Collier (1732-1786), Susanne Billaud, geboren 30.4.1724, gestorben 5.8.1751, sie war verheiratet mit Jacques Betac, geboren 5.3.1721, Elisabeth Billaud (geboren 25.4.1726), Daniel Billaud, geboren 13.2.1729; ein weiterer Sohn war unser Vorfahr Issac Billaud (geboren am 1.11.1722 in dem Dorf Grimme, gestorben am 2.9.1777 in Rossow, Vorpommern), der ein Großvater von Rachel Lefevre, geborene Billau war; Sohn des Isaac (geboren 1722) war der gleichnamige Isaac (Jacob) Billau (1746 bis 1811), der mit Elisabeth, geborene Ropitail (1746 bis 1792) verheiratet war; diese waren die Eltern von Rachel Lefevre, geb. Billau (1790 bis 1855), meiner Urururgroßmutter. Das siebte Kind von Abraham Billaud (II) und Susanne, geb. Laramee hieß Marie (geboren am 20.8.1731, gestorben am 15.11.1807); sie hatte Louis Ducros (1703-1782) geheiratet. Das achte Kind der Eheleute Abraham und Susanne Billaud war Esther Billaud (1735-1739), welche bereits in früher Kindheit verstarb.

Nochmals an dieser Stelle erwähnt werden sollen die Söhne von Abraham Billaud (II.) und Susanne, geb. Laramee, weil sie für die jeweiligen Zweige der Billauds von Bedeutung sind; der gleichnamige Abraham - geboren am 17. Juni 1719 in Grimme, Bergholz, Brandenburg - ein Parallel-Zweig zu meinem direkten Zweig. Des weiteren Pierre, geboren am 21. November 1720 in Grimme, Bergholz (heute zu Vorpommern), verheiratet mit Susanne, geb. Colier. Die Eheleute heirateten am 17. Oktober 1755 in der Französisch - Reformierten Kirche in Bergholz, Brandenburg (bzw. Vorpommern). Dann ist noch unser direkte Vorfahre Isaak (1722-1777) zu nennen. Nun zu den Töchtern von Abraham und Susanne und deren Daten: Die nach der Mutter genannte Susanne Billaud wurde am 30. April 1724 in Grimme, Bergholz geboren. Sie war verheiratet mit Jacques Betac. Susanne Billaud und Jacques Betac heirateten am 16. November 1742 in Bergholz, Battin, Brandenburg; eine weitere Tochter war Elisabeth Billot, auch verheiratet. Eine Tochter Marie Billau war verheiratet mit Louis Ducros. Sie heirateten am 17. Oktober 1755 in der Französisch-reformierten Kirche in Bergholz.

VII. Issac Billaud (Billau) geboren am 1.11.1722 in Grimme (zu Brüssow) in der Uckermark. Er heiratete Esther Betac, geboren in Rossow, Mark Brandenburg / Uckermark. Sie hatten einen Sohn Issac (geboren am 25.9.1746 in Rossow). Isaac (* 1722) hatte noch einen Bruder mit Namen Pierre, der um 1720 geboren wurde. Jener Pierre Billaud war der Vater von Esther Billiau (* 1758), die wiederum mit Pierre Lefevre (d. Älteren) - dessen zweite Ehe übrigens - verheiratet war. Daraus ergab sich, dass sich - zeitversetzt mit einer Generation - parallel zwei Zweige auf Thomas Billiou und dessen Frau Ann Aime, geb. Barlow zurückführen lassen. Zum einen gibt es also den Zweig mit Rachel Lefevre, geb. Billau - verheiratet mit Pierre Lefevre (d. Jüngeren) - meine Urururgroßeltern und den Zweig mit Esther Lefevre, geb. Billiau - verheiratet mit Pierre Lefevre (dem Älteren) - meine Ururururgroßeltern.

VIII. Pierre Billaud (Billau), geboren im Jahr 1720, war der Bruder von Isaac (s.o.); Pierres Tochter war Esther, geborene Billau (geboren 1758), später eine verheiratete Lefevre. Sie bildet die Parallel-Linie zu Rachel Billau, verheiratete Lefevre (geboren 1790). Pierre Billaud war also auch ein Sohn von Abraham Billaud (1697-1775) und dessen Frau Susanne, geb. Laramee (La Ramme). Pierre Billaud war verheiratet mit Susanne, geb. Collier (1732-1786), Tochter von Isaac Collier und Susanne, geborene Ducros.

IX. Issac (Jacob) Billau, (1746-1809) - Geboren an 25.9.1746 in Rossow in Vorpommern, verheiratet am 9.11.1769 mit Elisabeth Ropitail (geboren in Rossow i. d. Uckermark). Issac (II) starb am 2.12.1809 in Rossow. Die Eheleute hatten eine Tochter mit dem Namen Rachel, die am 19.11.1790 in Bergholz) geboren wurde. Der in Klammern gesetzte Name Jacob soll darauf hinweisen, dass im Geburts- Taufeintrag im Kirchenbuch der evangelischen Kirchengemeinde in Stettin ein fehlerhafter Eintrag gemacht wurde (wurde mit den Daten der Französischen Kirche in Berlin (Hugenottenmuseum) abgeglichen.

X. Rachel Billau (1790-1855) heiratete am 15.10.1820 Pierre Lefevre (1793-1845) in Stettin. Sie hatten eine Tocher mit Namen Louise Wilhelmine, die am 4. November 1823 in Stettin geboren wurde.

Am 20.8.1845 heiratete Louise Wilhelmine Lefevre ihren Mann Ludwig Schmoldt (1822 bis 1887), der mein Ururgroßvater mütterlicherseits war. Die Geschwister von Rachel Lefevre, geborene Billau waren Isaak (geboren 1770), Daniel (geboren 1773), Elisabeth (geboren 1781) und Esther, geboren im Jahr 1782. Rachel war folglich die letztgeborene Tochter der Eheleute Isaac (Jakob) Billau und Elisabeth, geborene Ropitail.



Home ... zurück